Am Niederrhein und in den benachbarten Niederlanden herrscht eine reichhaltige, facettenreiche Dichte an Kunst- und Kulturstätten sowie Museen.

Rund ums Jahr bietet Wissel regelmäßig kulturelle Events, die zahlreiche Gäste vom ganzen Niederrhein und den benachbarten Niederlanden ins Dorf locken.
Die großen Dorffeste bilden die Kirmes mit Schützenfest (3. Sonntag im Juli) und das berühmte Erntedankfest mit großem Festumzug (letzter Samstag im September).
Musikalische Highlights sind der große Workshop und das Frühjahrskonzert des Jugendorchesters sowie das Adventskonzert des Kirchenchores St.Clemens Kalkar mit dem Jugendorchester in der stimmungsvollen romanischen Basilika.
Über die anstehenden Veranstaltungen informieren wir Sie im Kalender und auf der Seite Events – News

In Grieth gehören die Stadtfeste – Karnevalssitzungen, das große Bivak am Rhein- jeweils am Christi Himmelfahrtstag  (Vatertag) und die Kirmes mit dem Schützenfest – am 2. Wochenende im August – zum jährlichen Tonus. Näheres dazu finden Sie auf der Facebook Seite der Stadt Grieth.

Bedeutende Museen in der näheren Umgebung

 Ganz besondere Kleinode

Eine Haus das sie unbedingt besuchen sollten ist das am Kirchplatz (Köstersdick 22) gelegene Stiftsmuseum Wissel. In dem Kleinod wird die Dorfgeschichte mit dem über 200 Jahre hier ansässigen Tabakanbau eindrucksvoll präsentiert. Ein Highlight bildet der aus Originalteilen rekonstruierte Kolonialwarenladen Höfkens, auch als „Tante-Emma-Laden“ bekannt. Öffnungszeiten: Samstags und Sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr. Kontakt: Museumsleiter Ernst Klever 02824/6562 (nach18:00Uhr) www.stiftsmuseum-wissel.de

Das Griether Heimatmuseum befindet sich in einer ehemaligen Bäckerei und Gemischtwarenhandlung am Griether Markt 26.
Zu sehen sind dort Exponate der einstigen Griether Schifffahrt und Fischerei.
Öffnungszeiten sind:
Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat und an Feiertagen.
Ausserhalb dieser Zeiten auf Anfrage.
Kontakt:  Willi Lümmen, Sonnenstr. 13   47546 Kalkar – Grieth Tel. 02824 7126  Mail: WLuemmen@aol.com
www.grieth-geschichte.de

Weiter Kleinode der Region finden Sie unter der Adresse
www.museen-am-niederrhein.de

1 Museum Katharinenhof – Kranenburg, 2 Alte Schmiede Heister Donsbrüggen,
3 Mühlenmuseum „Alte Mühle Donsbrüggen, 4 Infozentrum Keeken – de Gelderse Poort,
5 Museum Forum Arenacum, 6 Privates Bauernmuseum Langeshof – Kellen,
7 Museumsstube der Rotkreuz – Bereitschaft, 8 Das Klever Schuhmuseum
9 Das Griether Heimatmuseum, 10 Stiftsmuseum Wissel
11 Jacob-Imig Archiv Bedburg-Hau, 12 Das Royal Air Force Museum Laarbruch – Weeze

Ein weiterer Geheimtipp ist das Städtische Museum Kalkar.
Die Sammlung zur Kunst des 20. Jahrhunderts, neben der Stadtgeschichte ein Schwerpunkt des Museums, geht auf den Kunsthistoriker Heinrich Jakob Schmidt zurück, der maßgeblich an der Konzeption des Museums in den sechziger Jahren beteiligt war. Als Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie von 1935 bis 1962 war Schmidt bis zu seinem Tod 1974 in der dortigen Künstlerszene engagiert.

Das Wunderland Kalkar ist seit über 10 Jahren beliebtes Ausflugsziel am Niederrhein. Da das Gelände permanent weiter ausgebaut wird, ist es verständlich, dass vom ursprünglichen Gelände und seinen Einrichtungen immer weniger zu sehen ist. Um so wertvoller ist die Einrichtung des Brüter-Museums innerhalb des Familienparks. Dem Besucher bietet sich ein interessanter Einblick in die Thematik der Energiegewinnung durch Atomkraft.

Das Museums-Aushängeschild der ganzen Region ist zweifelsohne das Museum Schloss Moyland. Es ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst und ein internationales Forschungszentrum zu Joseph Beuys. Die Sammlung des Museums gründet auf der ehemaligen Privatsammlung der Brüder van der Grinten und wird in der historischen Schloss- und Gartenanlage bewahrt und präsentiert. Angegliedert sind das Joseph Beuys Archiv und die Museumsbibliothek. Mit seinem vielfältigen Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Vermittlungsangebot sowie dem historischen Schlossensemble inmitten der weitläufigen Gartenanlage ist das Museum ein Anziehungspunkt von internationaler Bedeutung.

 

Museum Kurhaus Kleve

In Kleve gibt es gleich zwei bedeutende Museen, das Museum Kurhaus und das Museum Koekoek.
Das Museum Kurhaus Kleve an der von prachtvollen Villen gesäumten Kurallee von Kleve stammt aus der Blütezeit von „Bad Cleve“. Das Gebäude wurde 1845 und 1846 bzw. 1872 in zwei Abschnitten errichtet und liegt neben dem Amphitheater aus dem 17. Jahrhundert. …  Das B.C. Koekkoek-Haus stellt eine architektonische Kostbarkeit in Kleve dar. Das Gebäude, das bei der Zerstörung der Stadt im Jahre 1944 verschont geblieben war, zählt zu den bedeutendsten Denkmälern des 19. Jahrhunderts am Niederrhein…..

Die Römische Geschichte wird eindrucksvoll im LVR-Römer Museum und im LVR Archäologischer Park in Xanten dargestellt. Ein Muss für jeden Liebhaber dieser enorm bedeutungsvollen Epoche des Niederrheins.
In der Stadt Xanten erzählt der Nibelungen(h)ort die Geschichte des hier geborenen Helden der Niebelungensage. Das StiftsMuseum Xanten zeigt den Kirchenschatz des Xantener Doms. Die Sammlung faszinierender Ausstellungsstücke des StiftsMuseums dokumentiert die Geschichte des Xantener Stifts und die Geschichte religiösen Lebens in Xanten: Schriften, Textilien, Schmuck und Kunstwerke aus kostbaren Materialien.

Freunde der Rhein-Schifffahrtsgeschichte sollten das Rheinmuseum in Emmerich besuchen. Es stellt die Entwicklung der Rheinschifffahrt und die Verbindung der Stadt zum Rhein aus.