Freizeittipps für die Niederrhein-Lande.

Zahlreiche Kultur- und Freizeitangebote sowie schöne Dörfer und Städte warten darauf von Ihnen erkundet zu werden.

Die beiden Ortschaften Wissel und Grieth bestechen durch Ihre zentrale, ruhige Lage im Herzen der Niederrhein-Lande.
Hier können Sie entspannt die Seele baumeln lassen, Ferienspaß für die ganze Familie erleben.
Von hier aus erreichen Sie in kurzer Zeit eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, historische Orte, Rheinpromenaden, sowie beliebte Freizeit- Natur- und Kulturstätten.

 

Das Fahrgastschiff Rheinkönigin mit Ankerplatz Emmerich und das Fahrgastschiff Rees fahren in Richtung Ruhrgebiet oder in die benachbarte Niederlande nach Nimwegen oder Arnheim. Es ist ein besonderes Vergnügen, vom Schiff aus die Landschaft gemächlich an sich vorbei gleiten zu lassen.

Garten, Lust, Leben und Besinnung
Besonders schöne Gärten im Kleverland und in den bebnachbarten Niederlanden öffnen ihre Pforten für Besucher.
Ein schöner Garten schenkt seinen Besitzern Ruhe, Kraft und das besondere Lebensgefühl. Die vorgestellten Gärten präsentieren sich in ihrer Vielfalt als Lebensraum mit hohem Qualitätsanspruch. Die Rückbesinnung auf wahre Werte des Lebens, die Anerkennung des Rhythmus vom „Kommen, Sein und Vergehen“ dieses Leben vermittelt ein Garten den Besitzern und den Besuchern auf eindrucksvolle Weise. Nebenbei und eigentlich geht es um so existenzielle Dinge wie Leben, Zeit und Raum unter besonderer Berücksichtigung von Freiheit und dem Paradies.
Mehr zu den offenen Gärten zeigt die Seite www.gaerten-kleverland.de

Die historische Altstadt der Hansestadt Kalkar ist ein beliebter Anlaufpunkt für Niederrheiner und Touristen. Sie bezaubert durch mittelalterliche Treppengiebelhäuser, dem gotischen Rathaus am historischen Markplatz und der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Bockwindmühle, die hoch über den malerischen Gassen thront. Eine herausragende Stellung unter den gotischen Kirchen nimmt die St. Nikolai Kirche ein. In ihr sind zahlreiche berühmte Schnitzaltäre zu bewundern. (6)

Rees ist die älteste Stadt am Niederrhein und kann sich auch mit dem Titel „Fahrradfreundliche Stadt“ schmücken. Im alten Stadtkern finden sich noch zahlreiche Spuren der Besatzung durch die spanischen Truppen im 17. Jahrhundert. Die schöne Promenade lädt zu einem Spaziergang ein. Von hier aus kann man mit der Rheinfähre „Rääße Pöntje“ zum linken Rheinufer zur Reeser Schanz bei Niedermörmter übersetzen oder mit dem Fahrgastschiff „Stadt Rees“ eine Schiffstour in Richtung Ruhrgebiet oder in die benachbarte Niederlande unternehmen. (14)

Die Römerstadt Xanten ist wohl die von Touristen meist besuchte Stadt des Unteren Niederrheins. Sie ist gespickt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zu den attraktivsten zählen der gotische Dom St. Viktor, die Krimhildmühle und der angrenzende LVR-Archäologische Park mit dem LVR- RömerMuseum. Auch der Jachthafen und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten an der Xantener Nord und Südsee laden zu einem Besuch ein.Ganz in der Nähe auf der Bislicher (Halb) Insel am Rhein befindet sich ein ausgedehntes Naturschutz- gebiet, in dem sie die niederrheinische Auenlandschaft hautnah erleben können. (25) 

    

Kleve– Kreisstadt, Einkaufsstadt. Die besonderen Highlights der historisch bedeutenden Schwanenstadt sind  die Schwanenburg und die Stiftskirche, die von weitem schon sichtbar alle anderen Gebäude und angrenzenden Wälder überragen. Die herausragenden Gebäude der Unterstadt sind  die Museen  Haus Koekoek und das Museum Kurhaus. Wie bereits im 17. Jahrhundert, so sind die einst von Prinz Moritz von Nassau-Siegen angelegten Gartenanlagen Anziehungsmagnet für viele Natur- und Gartenliebhaber. In diese einzigartige Anlage schmiegt sich passend der Tiergarten ein. (14)

Emmerich am Rhein glänzt durch ihre neue Promenade, auf der es sich wunderbar flanieren lässt. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Genießen Sie einen Blick auf die längste freihängende Brücke über den Rhein oder machen Sie eine Schiffstour auf dem Fluß mit der „Rheinkönigin“ oder dem Fgs. „Marlina“. (12)

  ´s-Heerenberg ist eine Kleinstadt gleich an der deutsch-niederländischen Grenze bei Emmerich. Sie strahlt das typische Flair einer niederländischen Stadt aus. Ihren Namen erhielt sie von den „Heren von Bergh“ dessen Burg, das Huis Berg, gemeinsam mit dem ehemaligen Kloster „Gouden Handen“ das Bild der Stadt  prägen. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der Wochenmarkt, der an jedem Donnerstag von 11:00 – 18:00 Uhr im Zentrum stattfindet. Bewaldete Hügel des umliegenden Montferland laden zu ausgiebigen Wanderungen ein. Mehr Informationen aus der Nachbarregion finden Sie unter www.vvvmontferland.nl.

Nimwegen liegt an einem Seitenarm des Rheins, der Waal. Sie ist die älteste Stadt der Niederlande und steht für Kultur, Sport, Shopping, Unterhaltung, Geschichte, Veranstaltungen und eine Umgebung von Hügeln, Wäldern, Poldern und Gewässern mit zahlreichen Erholungs- und Entspannungsmöglichkeiten.Wer über die Waalbrücke ins Zentrum kommt, versteht warum die 160.000 Einwohner von Nijmegen so stolz auf ihre Stadt sind: die Waalkade und die Silhouette der Innenstadt bilden eine imposante Einheit. (45)

  Arnheim die Stadt am Rhein in der Niederlande ist eines der Ziele der Schiffstouren. Sie hat ihnen einiges zu bieten, dazu gehören Kunst und Kultur, Mode und Design, Energie und Umwelt, Shopping und vieles mehr! Im Norden liegen der Nationalpark Hooge Veluwe, das Openluchtmuseum (Freilichtmuseum) und der Burgers Zoo.(siehe Tipps für Kids) (62)

Kevelaer ist der Wallfahrtsort des Niederrheins, laut Brockhaus sogar der größte Wallfahrtsort Nordwest-Europas und begrüßt alljährlich etwa eine Million Gäste. Wichtigster Anziehungspunkt ist und bleibt die Gnadenkapelle, die seit mehr als 360 Jahren die Wallfahrer aller Herren Länder an den Niederrhein bringt.In dem Stadtteil Twisteden liegt der Kinderfreizeitpark Irrland.
(siehe Freizeittipps für Kids) (30)

In Kalkar – Niedermörmter bietet Ihnen der Golfclub Mühlenhof die Möglichkeit auf einer 18 Loch Bahn inmitten typisch niederrheinischer Natur, mit alten Kopfbaumbeständen und Teichen, IhrTalent zu zeigen. Auch Anfänger können sich an der Sportart üben.(5)