Calendar

Sep
23
Sa
Sonderausstellung im Stiftsmuseum 1997 bis 2017 Erntedankfest in Wissel
Sep 23 um 14:00 – 18:00
Open Air Disco in Grieth am Rhein
Sep 23 um 19:00 – 23:45

Im Rahmen des Jubiläumsjahtes 775 Jahre Stadtrechte Kalkar bietet die Hansestadt Grieth für alle jungen und jung gebliebenen eine Open Air Discoveranstaltung in den Rheinwiesen

Sep
24
So
Willis Insel Segwaytour
Sep 24 um 10:00 – 12:30
Willis Insel Segwaytour

Fahren ohne zu strampeln, sich fortbewegen ohne zu gehen, einfach durch die vielfältige Natur des Niederrheins gleiten – das geht mit dem SEGWAY.
Auf dem SEGWAY- Rundweg über die mittelalterliche Rheininsel Wiscelo begegnen uns typisch niederrheinische Natur- und Landschaftsformen.

Die Tour:
Länge: ca. 15 km, Dauer: 2,5 Std. incl. Einweisung.
Kosten: 59,-€/Person

Mofaführerschein erforderlich. Helmpflicht!
Mit Tourenbegleiter und Gästeführer!

Anmeldung unter www.segwayspass-sonsbeck.de

Sehenswürdigkeiten: Wisseler See und Dünen, die Wahrzeichen des Tabakdorfes, Auenlandschaft auf der Ward, Rheinpromenade in Grieth, Auskiesung am See, Obstplantage Raadts.

Regional- & Fischmarkt in Grieth
Sep 24 um 11:00 – 18:00

Am Sonntag, den 24.09.17 findet in der Hansestadt Grieth am Rhein ein Regionalmarkt mit buntem Treiben statt.
Diverse Schlemmerbuden in den Rheinwiesen sorgen für das leibliche Wohl.
Auf dem Marktplatz bietet das Hanselädchen  manche Überraschung, Annette Raadts präsentiert sich mit frischem Obst aus eigenem Anbau vom Griether Deich.
Das Rahmenprogramm auf der Bühne wird von Shanty Chören sowie einem Gospelchor gestaltet.
Außerdem kann man Rudi Hells Aalschokker per Fähre anfahren und besichtigen sowie an Kirchenführungen teilnehmen.

Sonderausstellung im Stiftsmuseum 1997 bis 2017 Erntedankfest in Wissel
Sep 24 um 11:00 – 18:00
Sep
30
Sa
Sonderausstellung im Stiftsmuseum 1997 bis 2017 Erntedankfest in Wissel
Sep 30 um 14:00 – 18:00
Erntedankfestumzug 2017
Sep 30 um 15:30 – 19:00
Erntedankfestumzug 2017

Seit über 40 Jahren findet einer der größten Erntedankumzüge am unteren Niederrhein immer am letzten Samstag im September statt.Aber das Erntedankfest ist für die Wisseler mehr als nur der alljährliche Umzug. Ein großer Teil der Wisseler Bevölkerung beteiligt sich durch Kindergarten, Schule, Vereine, Musikgruppen, Nachbarschaften, Gruppen und Kindergruppen am Erntedankzug. Die Planung beginnt schon Monate vorher. Hier sind die Aktiven oft Wochen vor dem großen Tag mit dem Wagenbau beschäftigt. In teilweise mühevoller Kleinarbeit wird oft an den Details gearbeitet, um Ernteszenarien vergangener Zeiten oder aus der Gegenwart nachzubilden. Unser Festumzug setzt sich aus 38-40 Zugnummern zusammen, denn es beteiligen sich ca. 750 Wisseler Bürger/innen aktiv an unserem Erntedankumzug. Am Erntedanksamstag geht es schon früh los. Die Wisseler können Blumen, Früchte und Obst aus eigener Ernte zur Prämierung im Festzelt abgeben. Tausende Besucher sehen am Nachmittag einen herrlichen Umzug. Auf dem Freibadgelände am Wisseler See findet ein Dankgottesdienst statt. Der musikalische Abschluss ist auf dem Parkplatz des Seniorenheimes St. Helena. Anschließend geht es sofort ins Festzelt, wo für Jung und Alt ein schönes Vorprogramm stattfindet. Um 20.00 Uhr beginnt der Tanz unter dem Erntekranz mit einer Spitzenkapelle. Dieser wird von der jeweiligen Erntekönigin eröffnet und ist Auftakt für eine schöne gesellige Nacht.

Okt
1
So
Sonderausstellung im Stiftsmuseum 1997 bis 2017 Erntedankfest in Wissel
Okt 1 um 11:00 – 18:00
Stadtfest in Kleve Erlesenes Kleve
Okt 1 um 11:00 – 18:00

Verkaufsoffener Sonntag

Okt
3
Di
Naturführung vom Schloss Moyland zum Voltaire Weg
Okt 3 um 11:00 – 13:15
Naturführung vom Schloss Moyland zum Voltaire Weg

Führung an den Ufern des Voltaire – Weges in Bedburg-Hau
Alte knorrige Baumriesen erzählen Geschichte(n)
Der Herbst kehrt langsam ein am Niederrhein, die Bäume zeigen sich noch einmal von ihrer schönsten Seite, das Laub färbt sich mit bunten Farben. Zeit, die wunderschöne Landschaft entlang des Alleen- und Voltaire-Weges rund um das Schloss Moyland zu genießen
Auf der vom Niederrhein-Guide Wilhelm Miesen geführten Tour begegnen uns heilige Eichen, liebevolle Linden, knorrige Kastanien oder riesige Lebensbäume. Erhabene Bäume mit unterschiedlichen Erscheinungsbildern und Charakteren säumen die Wege rund um das malerische Schloss Moyland. Sie nehmen uns mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der niederrheinischen Region und erzählen von Menschen, die die Landschaft prägten
Ob Germanen, Kelten, Römer, Franken oder markante Persönlichkeiten der jüngeren Geschichte; sie alle hinterließen ihre Spuren. Besonders beeindruckend auf unserer Route ist die mächtige Buchenallee am Fuße der Stauchmoräne
In die Rinde der mächtigen Bäume ritzten Menschen schon vor Generationen „Buchstaben“, um ihre Botschaften zu überbringen und schrieben dabei unbewusst Geschichte
Es ist die Geschichte des alten brandenburgisch-preußischen Postweges, dem heutigen Voltaire-Weg, den der französische Schriftsteller und Philosoph, Voltaire, bei seiner Reise in einer eleganten Kutsche zum Schloss Moyland befuhr, als er dort den Preußenkönig Friedrich II. (der Große) im September 1740 besuchte
Wir wandern bei der Führung auf historischen Pfaden und erleben dabei die Vielseitigkeit der niederrheinischen Kulturlandschaft mit allen Sinnen
Termin: Dienstag, 03.10.2017 ab 11:00 Uhr
Treffpunkt: Infocenter Moyland – am Schlossparkplat
Rundweg von ca. 5 km Läng
Dauer: 2,5 Std
Kosten: Erw.5,- Euro  – Jugendliche 2,- Eur

Hinweis:  Bitte tragen Sie bei der Wanderung festes Schuhwerk und angemessene Kleidung!
Mehr Infos unter www.niederrhein-natouren.de