Seit über 40 Jahren findet einer der größten Erntedankumzüge am unteren Niederrhein immer am letzten Samstag im September statt.Aber das Erntedankfest ist für die Wisseler mehr als nur der alljährliche Umzug. Ein großer Teil der Wisseler Bevölkerung beteiligt sich durch Kindergarten, Schule, Vereine, Musikgruppen, Nachbarschaften, Gruppen und Kindergruppen am Erntedankzug. Die Planung beginnt schon Monate vorher. Hier sind die Aktiven oft Wochen vor dem großen Tag mit dem Wagenbau beschäftigt. In teilweise mühevoller Kleinarbeit wird oft an den Details gearbeitet, um Ernteszenarien vergangener Zeiten oder aus der Gegenwart nachzubilden. Unser Festumzug setzt sich aus 38-40 Zugnummern zusammen, denn es beteiligen sich ca. 750 Wisseler Bürger/innen aktiv an unserem Erntedankumzug. Am Erntedanksamstag geht es schon früh los. Die Wisseler können Blumen, Früchte und Obst aus eigener Ernte zur Prämierung im Festzelt abgeben. Tausende Besucher sehen am Nachmittag einen herrlichen Umzug. Auf dem Freibadgelände am Wisseler See findet ein Dankgottesdienst statt. Der musikalische Abschluss ist auf dem Parkplatz des Seniorenheimes St. Helena. Anschließend geht es sofort ins Festzelt, wo für Jung und Alt ein schönes Vorprogramm stattfindet. Um 20.00 Uhr beginnt der Tanz unter dem Erntekranz mit einer Spitzenkapelle. Dieser wird von der jeweiligen Erntekönigin eröffnet und ist Auftakt für eine schöne gesellige Nacht.